Publikationen

Bücher: zu den Inhalten auf die Bilder klicken...

 

 

 

 Blick ins Buch ►

 Rezensionen ►   

                         


Glückliche Schüler musizieren besser!

Neurodidaktische Perspektiven und Wege zum effektiven Musikmachen 

    

 

 
      

"Motivieren zur Musik.

Grundlagen und Praxistipps für den erfolgreichen Instrumentalunterricht"

Bosse-Verlag, Kassel 2007

2016 (2. Auflage)

 

"Kinder machen gerne Musik.

Was Eltern wissen sollten"

 

Herder-Verlag, Freiburg 2003

 

"Psychologie des Instrumentalunterrichts"

 

Bosse-Verlag, Kassel 2000, 2001, 2003, 2011 (4. Auflage)

 

 

 Bücher als Herausgeber:

 

► Mit Spaß dabei bleiben.pdf

 

► Musikalische Bildung in Zwischenräumen.pdf

 

 

DVD vom Symposium "Wie kommt Musik ins Gehirn" an der HMT Rostock v. 10./11.Nov. 2012  (Zur Bestellung der DVD auf das Bild klicken...)

 

 

Interview mit dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR):

 

 

C

elloschule:

zum Inhalt:

 

  

Tonger-Verlag, Köln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufsätze (Auswahl):

 

- "Von der Kraft der positiven Ausstrahlung - Der Faktor Glück als Herausforderung für Unterrichtsplanung und -gestaltung". In: Neue Musikzeitung (NMZ) 11/2014

 

http://www.nmz.de/artikel/von-der-kraft-der-positiven-ausstrahlung

 

·         Antennen für das Besondere entwickeln. Perspektiven zur Eigenmotivation für Unterrichtende im Instrumental- und Vokalbereich. In: Neue Musikzeitung (NMZ) 12/2009 – 1/2010; S. 18

http://www.nmz.de/artikel/antennen-fuer-das-besondere-entwickeln

 

·         „Einfach auch einmal nur für mich spielen“ – Ein Weg zur Klassik in der Schulmusik.“ In: Neue Musikzeitung 05/2005, S. 13 f.

 

·         „Mit „glühenden“ Ohren von Anfang an. - Pädagogische Perspektiven zum musikalischen Üben und Musizieren mit der Mitspiel-CD.“ In: Üben & Musizieren 05/2005 (Schott Verlag, Mainz); S. 49 ff.

http://www.musikpaedagogik-online.de/journal/um/issues/showarticle,21051.html

 

 

·         „Wenn die Übepausen immer länger werden... Von der Störanfälligkeit und Wartung musikalischer Lernprozesse.“ In: Üben & Musizieren 1/2003 (Schott), Mainz

http://www.schott-zeitschriftenshop.de/shop/resources/550053.pdf

 

·         „Zur Motivation der ‚ComputerKids’ – Was können Musikpädagogen von heutigen Kindern lernen?“. In: N. Petrat (Hrsg.), „Mit Spaß dabei bleiben. Musikästhetische Erfahrungen aus der Perspektive der Forschung“, Verlag DIE BLAUE EULE; Essen 2003

 

·         „Instrumental- und Vokalpädagogik“. In: Siegmund Helms / Reinhard Schneider / Rudolf Weber (Hrsg.), „Praxis der Musikpädagogik“, Kassel (Gustav Bosse Verlag) 2001; S. 37 - 58

 

·         „Den Schüler musikalisch ‚schweben‘ lassen. Musikalischer Flow beim Instrumentalspiel: eine Perspektive für ästhetische Erfahrungsprozesse“. In: Neue Musikzeitung (NMZ) 6 / 2001; S. 24

http://www.nmz.de/artikel/den-schueler-musikalisch-schweben-lassen

 

 

·         „‘Schülerorientierter Unterricht‘ erfordert viel Psychologie. Die instrumental- und vokalpädagogische Ausbildung muss zeitgemäß bleiben“. In: Profile – Zeitschrift der Hochschule für Musik und Theater Rostock, Ausgabe Wintersemester 2000/2001

 

·         „Originelles hören von Anfang an. Zum Phänomen des ‚Zurechthörens‘ bei Instrumentalschülern. In: Üben & Musizieren 6/1999, Schott, Mainz,

http://www.musikpaedagogik-online.de/journal/um/issues/showarticle,18878.html

 

·         „‘...dann regt sich in Dir der innere Tonsinn.‘ Von der Zeitlosigkeit des Musizierens. In: Das Liebhaberorchester, 42. Jg., 1/1998, S.3-8

 

·         „Meine persönliche Beziehung zu Andre Navarra“. In: Andrea Welker (Hg.), Andre Navarra und die Meisterschaft des Bogens. Wiener Gespräche und Erinnerungen seiner Schüler, Edition München, Wien, Linz, München 1998, S. 133-134

 

·         "Kreativ durch Symbole. Symbolische Vergegenwärtigung im Instrumentalunterricht". In: Üben & Musizieren 3/1996, Schott, Mainz, S. 20-25

 

·         "Ein Plädoyer für das emotionale Lernen. Künstlerische Bildung im schulischen Musikunterricht - eine Alternative". In: Neue Musikzeitung, NMZ 4/1993, Verlag Neue Musikzeitung, Regensburg-München, S. 28-30

 

·         "Auditiver Sinn und musikalische Erfahrungsprozesse beim Instru­mentalunterricht. Grenzen und Perspektiven". In: Nicolai Petrat (Hg.), Musikalische Bildung in Zwischenräumen, Musikverlag B. Schott's Söhne, Mainz 1993; S. 13-29

 

·         -"Plädoyer für mehr Musik im klassischen Sinne. Musikalische Früherziehung aus der Sicht des Instrumentalpädagogen". In: Neue Mu­sikzeitung, NMZ 4/1992, (Gustav Bosse), Regensburg; S. 69 - 70

 

·         "Musizierpraxis und Ideologie. Zur Hausmusik im 19. Jahrhundert". In: Das Orchester, 5/1990, Musikverlag B. Schott's Söhne, Mainz; S. 494-500

 

·         "Ganzheitlichkeit oder symbolische Vergegenwärtigung? Ein Diskurs zur Musikalischen Früherziehung". In: Üben & Musizieren, 6/Dez. 1989, Musikverlag B. Schott's Söhne, Mainz; S. 414-417

 

·         "Musikhören als Anti-Fiktion". In: Zeitschrift für Musikpädagogik, Heft 47, Musikverlag Bosse, Regensburg 1988; S. 13-18

 

·         "Sinnlichkeit und ihre Vergeistigung. Musikdidakti­sche Eingriffe in Zeittendenzen: Grenzen und Möglich­keiten". In: Zeitschrift für Mu­sikpädagogik, Heft 43, Musikverlag Bosse, Regensburg 1988; S. 37-41

 

·         "Hausmusik um 1840". In: Musica 3/1988, Musikverlag Bärenreiter, Kassel; S. 225-260

 

 

 

 

Top